Wettkampf der Synapsen


14.08.2015 - Beim Gedächtnissport sind klare Köpfe gefragt.

14.08.2015 - Könnt ihr das? Euch 400 Ziffern in fünf Minuten merken oder 300 Wörter in 15 Minuten? Kann doch jeder Mensch! Behaupten Leute, die Gedächtnissport machen. Das ist eine Sportart, bei der man sich unglaublich große Datenmengen einprägt. Zur vollen Konzentration schützen sich die Aktiven bei Wettkämpfen mit Hörschutz und Sonnenbrille. Die Königsdisziplin ist „Speed Card“, auch „Kartensprint“ gennant. Dabei muss man sich auf Zeit die Reihenfolge eines gemischten Kartenstapels mit 52 Blatt einprägen. Der Weltrekord liegt seit Mai bei knapp 20 Sekunden. Mit solchen Leistungen machen die Gedächtnissportlerinnen und -sportler darauf aufmerksam, dass man das Gehirn wie einen Muskel trainieren kann. Dafür muss es frei von schädlichen Einflüssen bleiben. Von Alkohol beispielsweise, denn der macht tatsächlich dumm. Er erschwert es, sich zu erinnern und zu konzentrieren.