Wird schneller nüchtern, wer sich übergibt?

Alkohol gelangt über den Magen und den Dünndarm direkt in die Blutbahn. Ist der Magen voll, kann das ein wenig länger dauern. Die Leber beginnt bereits mit dem Abbau von Alkohol, kurz nachdem er in den Körper eingetreten ist. Sich übergeben hilft also nicht, wenn der Alkohol sich schon in der Blutbahn befindet.

Die Leber funktioniert dabei wie eine Supermarktkasse: Egal wie lang die Schlange ist, es geht immer mit der gleichen Geschwindigkeit voran. Die Leber kann ca. 0,1 Promille Alkohol in der Stunde abbauen. Für 1,0 Promille braucht sie also etwa 10 Stunden. Dieser Prozess kann nicht durch Kaffee, kalte Duschen, Tanzen oder Sport beschleunigt werden.

« zurück zur Übersicht