Wird langsamer betrunken, wer Fettiges isst?

Ein Großteil des Alkohols tritt über den Dünndarm in den Blutkreislauf ein. Dorthin gelangt er über den Magen. Fett, das sich im Magen befindet, bindet den Alkohol.  Dieser gelangt langsamer in den Dünndarm und dann in das Blut. Der Rauschzustand setzt etwas später ein, wird jedoch nicht abgeschwächt.

« zurück zur Übersicht