Wie gefährlich ist Alkohol im Straßenverkehr?

Verkehrsteilnehmer, die alkoholisiert sind, sind eine Gefahr für sich selbst und für alle anderen – ob sie mit dem Auto, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad unterwegs sind. Ab1,0 Promille Blutalkohol(Rauschstadium) ist die Unfallgefahr beispielsweise zehnmal höher als im nüchternen Zustand. Aber auch unter 1,0 Promille besteht schon ein erhöhtes Unfallrisiko. Häufig sind Unfälle mit Personenschaden alkoholbedingt.

Die meisten dieser Unfälle werden von jungen Männern im Alter von 18 bis 24 Jahren verursacht – vor allem zwischen Samstagabend 18 Uhr und 4 Uhr Sonntagmorgen, also von alkoholisierten Partygängern.
Deshalb macht es Sinn, darauf zu achten, nur bei nüchternen Fahrern ins Auto zu steigen.

« zurück zur Übersicht