Ist Alkohol ein Nahrungsmittel?

Früher wurde Bier manchmal als „flüssiges Brot“ bezeichnet. Aber weil der Kaloriengehalt hoch und ein Bierbauch die Folge ist, kann von Nahrungsmittel noch nicht die Rede sein. Zwar stimmt es, dass sowohl Bier als auch Wein kurz nach der Gärung Vitamine enthalten. Diese verflüchtigen sich aber schnell bei der weiteren Verarbeitung.

Bier und Wein haben also keinen besonders hohen Vitamin- oder Mineralstoffgehalt – dafür aber umso mehr Kalorien. Denn reiner Alkohol enthält viel Energie: 7 Kilokalorien (kcal) pro Gramm. Das ist fast so viel wie in einem Gramm Fett mit 9 kcal und sogar mehr als in einem Gramm Zucker mit 4 kcal. Ein Glas Bier (0,3 l) mit 5 Vol.-% enthält bis 126 Kalorien, ein Glas Wein (0,125 l) mit 11 Vol.-% bis zu 100 Kalorien – ungefähr so viel wie eine kleine Portion Pommes.

« zurück zur Übersicht