SUP: Ab aufs Brett!


28.07.2017 – Kennt ihr schon den Trendsport SUP?

28.07.2017 – Was ursprünglich als Alternative für Surfer an wellenarmen Tagen gedacht war, ist jetzt eine Trendsportart: Stand-up-Paddling oder kurz SUP. Am Anfang geht es vor allem darum, sich im Flachwasser an den Umgang mit Board und Paddel zu gewöhnen. Das geht an jedem Badesee, an dem das Wasser erst weiter draußen tiefer wird. An vielen Seen könnt ihr euch Allround-Boards ausleihen, mit denen ihr üben könnt. Besondere Badekleidung braucht ihr fürs Stand-up-Paddling nicht: Nur wer sich in tiefere Gewässer wagt, sollte eine Schwimmweste tragen. Am besten beginnt ihr an einem windstillen Tag: erst aufs Board knien, langsam aufstehen und das Gleichgewicht halten. Wenn ihr euch noch ein paar Tipps holen wollt, bevor es ins Wasser geht, findet ihr online gute Einführungen.

Bild: iStockphoto/serguacom