Gut gelaunt in den Winter


So schaffst du es, voller Energie in die kalten Tage zu starten.

09.11.2018 - Im Herbst und Winter werden die Tage immer kürzer und die Sonnenstunden weniger. Wenn du morgens aufstehst, ist es meist noch dunkel. Wir fühlen uns dann oft schlapp und antriebslos. Aber es gibt Abhilfe: Um nicht in einen Bewegungsmangel zu verfallen, pack dich warm ein und gehe mit deinen Freunden eine Runde joggen, Schlittschuh laufen oder spazieren. Und: Gerade jetzt sind Nährstoffe und Vitamine wichtig. Dabei kannst du auf Wintergemüse wie Kartoffeln, Möhren oder Rote Beete setzen. Damit stärkst du deinen Körper mit Vitamin B1, Vitamin C, Folsäure, Kalium und Eisen. Achte auch darauf, im Winter genug zu trinken (empfohlen werden ca. 1,5 bis 2 Liter). Denn, anders als bei Hitze, merken wir oft viel zu spät, dass wir zu wenig Flüssigkeit aufgenommen haben. Deshalb: am besten über den Tag verteilt eine große Kanne Kräutertee leeren. Wer auf fruchtige Drinks nicht verzichten mag, setzt auf Saftschorlen statt gesüßter Limonaden. Alkohol hingegen entzieht dem Körper sogar noch Flüssigkeit. Als Durstlöscher ist dieser also nicht geeignet. Wie sich Alkohol außerdem auf unseren Körper auswirkt, erfährst du hier.

Foto: adobestock/Rido