Ganz besondere Weihnachtsmärkte


01.12.2017 – Den Christkindlmarkt in Nürnberg kennt jeder. Doch es gibt auch viele kleinere Märkte, die einen Ausflug wert sind.

01.12.2017 – Die Innenstadt von Esslingen verwandelt sich jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit in einen mittelalterlichen Marktplatz. Dort tummeln sich dann Ritter, Feuerschlucker und Stelzenkünstler. Auch die Besucherinnen und Besucher können sich beim Bogenschießen oder Zinngießen ins Mittelalter beamen.

Einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt findet man im Schwarzwald: Denn er befindet sich eingerahmt von steilen Hügeln und einem 40 Meter hohen Eisenbahnviadukt in der Ravennaschlucht. Besonders abenteuerlich wird es, wenn man an einer der geführten Fackelwanderungen zum Markt teilnimmt. Auf einer 30 x 10 Meter großen Eisbahn kann man Schlittschuhlaufen, oder sich mit gebrannten Mandeln und anderen Weihnachtsleckereien eindecken.

Der Weihnachtsmarkt in Emden besteht aus vielen kleinen Ständen, die rund um den Emder Stadtgarten aufgestellt sind. Doch dort kann man nicht nur über den Weihnachtsmarkt schlendern: Da Emden direkt an der Nordsee liegt, haben manche der im Hafen liegenden Schiffe für die Besucher geöffnet. Hier kannst du also auch traditionelle Segelschiffe und Museumsschiffe besichtigen. Auf jedem Weihnachtsmarkt gibt es leckeren Punsch, heißen Kakao oder Tee – damit lässt sich die vorweihnachtliche Stimmung ganz ohne Alkohol genießen!

Foto: Hochschwarzwald Tourismus