„Dothraki“ sprechen


05.09.2014 - Eingefleischte Serienfans lernen sogar ausgedachte Sprachen.

05.09.2014 - Schon mal eine eigene Sprache erfunden? Für die derzeit beliebte Fantasyserie „Game of Thrones“ durfte das ein junger Mann. Er entwickelte „Dothraki“. Dafür hat er sich von Türkisch, Russisch, Estnisch sowie der afrikanischen Sprache Suaheli und Begriffen der Inuit inspirieren lassen. Das klingt dann so: „Anha qoy zhavvorsi.“, auf deutsch: „Ich bin das Blut des Drachens.“ Auch für andere Serien, Filme und Bücher wurden schon Sprachen erfunden. Eine der bekanntesten ist „Klingonisch“ aus der Weltraumserie Star Trek. Doch „Game of Thrones“ übertrumpft alle. Denn die Schauspielerinnen und Schauspieler müssen auf „Dothraki“ sogar ihre Texte lernen. Viele Fans der Serie wollten das auch. Für sie gibt es daher ein Wörterbuch, eine App, eine eigene Website sowie ein Wiki. Um diese und andere Sprachen zu lernen, braucht man volle Hirnpower. Alkohol stört da nur, denn er macht es schwer, sich zu konzentrieren und zu erinnern.