DIY: Avocado-Bäumchen


Wusstest du, dass du die Früchte ganz leicht selbst züchten kannst?

07.06.2019 – Avocados sind die neuen Internetstars: Auf T-Shirts, auf dem Teller oder als Plüschkissen – die Frucht begeistert alle. Du kannst dir sogar ein Avocado-Pflänzchen selbst züchten: Besorge eine reife Avocado und entferne den Kern. Den Rest der Frucht kannst du dir natürlich erst mal schmecken lassen. Nimm dann drei Zahnstocher und steche sie seitlich in den Kern, so dass jeweils etwa zwei Drittel der Zahnstocher herausschauen. Fülle ein Glas mit Wasser und lege den Kern mithilfe der herausstehenden Zahnstocher so ab, dass der untere Teil des Kerns im Wasser liegt. Jetzt stellst du das Wasser an einen warmen und dunklen Ort und wartest. Nach etwa vier Wochen kannst du die ersten Wurzeln sehen. Wenn es soweit ist, pflanzt du deinen Setzling in einen mit Erde und Sand gefüllten Topf um, eine kleine Spitze solltest du oben herausragen lassen. Ab jetzt kannst du deine zukünftige Avocado-Pflanze regelmäßig gießen und ihr beim Wachsen zusehen.

Hier noch ein paar Tipps:

Sei vorsichtig beim einsetzen der Zahnstocher. Wenn sie zu weit in den Kern geschoben werden, kann dieser unter Umständen nicht mehr keimen.

Tausche regelmäßig das Wasser in deinem Glas aus, damit der Kern nicht zu schimmeln beginnt.

Erst mal keine direkte Sonne für die junge Pflanze – sie ist gerade am Anfang noch besonders zart.

Regelmäßig gießen ist gut, aber ertränke sie nicht: Die Erde sollte feucht, nicht nass sein.

Foto: adobestock/detry26