Alkohol und andere Drogen


Ist Alkohol eine Droge? Und wenn ja, warum?

26.06.2020 – Jedes Jahr am 26. Juni ist Weltdrogentag. An diesem Tag wird weltweit verstärkt vor den Risiken von Drogen gewarnt. So zum Beispiel vor den Risiken des Konsums der illegalen Droge Cannabis. Doch nicht nur illegale Substanzen werden am Weltdrogentag thematisiert. Auch wenn Alkohol gern als Genussmittel angesehen wird, ist er ein Zellgift und eine Droge. Nach der Aufnahme verteilt er sich über die Blutbahn im ganzen Körper. Ab etwa 1,0 Promille spricht man bei Erwachsenen von einem Rauschzustand, bei dem Wahrnehmungsstörungen, Koordinationsstörungen und sogar Bewusstlosigkeit auftreten können. Bei Jugendlichen sind die Auswirkungen noch schwerwiegender.

Es sind jedoch nicht nur die akuten Risiken des Alkoholrauschs, die deine Power zunichtemachen können. Es gibt auch schwere Erkrankungen, die allein auf übermäßigen Alkoholkonsum zurückzuführen sind. Eine Abhängigkeit entwickelt sich meist über viele Jahre hinweg schleichend. Zwischen abhängig und nicht abhängig gibt es keine deutliche Grenze. Es lassen sich aber vier verschiedene Phasen unterscheiden. Welche das sind, erfährst du hier.

Was hältst du für gefährlicher für unsere Gesellschaft: Alkohol oder illegale Drogen? Mach mit bei unserer Umfrage!

Alkohol und andere Drogen: Eine junge Frau kreuzt ihre Hände zum Verbotszeichen. Foto: Khosrork/AdobeStock