Null Bewegung, keine Power?


Je weniger du dich bewegst, desto lustloser wirst du. Also runter vom Sofa!

15.05.2020 – Die aktuelle Coronakrise macht es uns zurzeit nicht einfach, in Bewegung zu bleiben. Vereine und Sportwettbewerbe pausieren, Schwimmbäder und Sporthallen sind geschlossen. Freunde treffen wir vor allem virtuell, aber dabei hocken wir meistens irgendwo rum. Ein Tag voller Power sieht anders aus!

Unter dem Stillstand leidet nicht nur der Körper, sondern auch die Seele (siehe Infektionsschutz.de). Je schlechter wir uns fühlen, desto mehr profitieren wir von körperlicher Aktivität. Also runter vom Sofa! In den eigenen vier Wänden, im Treppenhaus, auf dem Balkon oder im Garten kannst du ebenfalls Sport machen. Und wenn du nicht allein in Bewegung kommen willst, denk dir eine Challenge für dich und deine Freunde aus, die ihr zum Beispiel über soziale Netzwerke miteinander teilen könnt. Du kannst dich auch bei Vereinen in deiner Nähe nach Online-Angeboten erkundigen. Viele Trainer überlegen sich derzeit, wie sie ihre Mannschaften auch ohne gemeinsames Training fit halten können und veröffentlichen kleine Wettkämpfe und Übungen für zuhause. Auch auf den Seiten der Deutschen Sportjugend (DSJ) kannst du fündig werden.

Hast du kleinere Geschwister? Die freuen sich bestimmt, wenn du mit ihnen Spiele und Übungen aus dem DSJ-Bewegungskalender nachturnst (siehe Dsj.de). Schluss mit null Bewegung!

Null Bewegung, keine Power? Eine Sportlerin nutzt eine Fitness-Website, um zuhause Übungen zu machen. Foto: Alliance/AdobeStock

Foto: Alliance/AdobeStock