Frauen und Alkohol


Hast du gewusst, dass Cocktails und Co. für Frauen ganz besonders gefährlich sind?

20.03.2020 – Wer Alkohol trinkt, tut seinem Körper nie etwas Gutes. Das gilt besonders für Frauen: Sie reagieren intensiver auf ihn und werden auch schneller betrunken als Männer. Aber woran liegt das? Ein Grund ist, dass Wasser und Fett in ihrem Körper anders verteilt sind als bei Männern. Während Männer einen Flüssigkeitsanteil von etwa 68 Prozent haben, liegt dieser bei Frauen bei etwa 55 Prozent. Sie haben dafür mehr Fettgewebe. Da Alkohol nicht ins Fettgewebe übergeht, verteilt er sich bei Frauen auf weniger Flüssigkeit. Nach dem Konsum gleicher Mengen von Bier, Wein und Co. ist die Alkoholkonzentration im Blut bei Frauen also höher als bei Männern mit gleichem Körpergewicht. Dazu kommt, dass die weibliche Leber Alkohol langsamer abbaut, da Frauen eine geringere Menge des alkoholabbauenden Enzyms ADH besitzen. Das Risiko für Frauen, Leber- Herz- und Gehirnschäden davonzutragen, ist deshalb besonders groß, wenn sie regelmäßig Alkohol trinken. Betrunkene Frauen laufen leider auch Gefahr, Opfer von Übergriffen zu werden. Wer also ohne böses Erwachen Spaß haben möchte, der setzt lieber auf alkoholfreie Cocktails – zum Beispiel aus unserer Genießbar.

Frauen und Alkohol

Foto: adobestock