Ist Rotwein wirklich gesund?


Wir schauen, was hinter dem Mythos steckt, Wein sei gut für das Herz.

29.11.2019 – Du hast bestimmt schon mal gehört, dass ein Glas Rotwein gut für das Herz ist. Aber stimmt das wirklich? Eine Reihe von Studien hat in den letzten Jahren ergeben, dass niedriger bis mäßiger Alkoholkonsum keine herz- und gefäßschützende Wirkung hat. Egal ob Schlaganfall oder Herzinfarkt: Alkohol kann solche schlimmen gesundheitlichen Probleme nicht positiv beeinflussen. Erwachsenen, die trotzdem nicht ganz auf Bier oder Wein verzichten möchten, wird der risikoarme Konsum empfohlen. Darunter versteht man eine Menge, die zwar nicht gesund ist, aber die negativen Wirkungen des Alkohols so gering wie möglich hält. Für Frauen liegt sie zwischen 10 und 12 Gramm reinen Alkohol, was z.B. 0,125 l Wein entspricht. Männer können zwischen 20 und 24 Gramm trinken. Für beide gilt aber, dass sie Alkohol nicht täglich zu sich nehmen sollten. Für Jugendliche gibt es übrigens den risikoarmen Konsum nicht: Für sie ist Alkohol immer gefährlich, da sich ihre Organe und ihr Gehirn noch entwickeln.

Ist Rotwein gut für das Herz?

Foto: adobestock/çağrı