Foodtrend: Dreimal Waffeln


So kannst du leckere Waffeln ganz einfach selber machen.

02.08.2019 – Du hast deine Waffeln sicherlich auch schon mal mit Puderzucker oder Schokoladencreme gegessen. Aber gerade sind neue, leckere Varianten in aller Munde. Wir stellen drei davon vor. Basis ist jeweils ein Grundteig: Für ca. 8 Waffeln vermischst du 125g Butter, 75g Zucker, 3 Eier, eine Prise Salz, 250g Mehl, 2 TL Backpulver und 200 ml Milch zu einem cremigen Teig.

Süße Eis-Waffles Dafür werden die Waffeln zur Eistüte umfunktioniert und mit deiner Lieblingseissorte befüllt. Zusätzlich kannst du auch Beeren, Schokostreusel und leckere Saucen in die Waffel füllen.

Praktische Waffeln am Stiel Genauso wie es mit Cake-Pops kleine Kuchen am Stiel gibt, kannst du auch in deine Waffeln Lutscher- oder Eisstiele stecken, wenn du sie nicht zu groß bäckst. Welchen Waffelteig du dafür verwendest ist egal: salzig, süß oder mit Beeren. Hauptsache sie werden nicht zu schwer, damit sie nicht vom Stiel rutschen.

Salzige Sandwich-Waffeln Wenn du den Zucker weglässt und stattdessen etwas Kräuter, Salz und Pfeffer in den Waffelteig gibst, kannst du deine Waffeln als Sandwichscheiben benutzen. Belege sie mit Salat, Gemüse, Käse oder Wurst. Wer mag, kann den Käse natürlich auch schon im Waffeleisen schmelzen lassen.

Waffeln

Foto: adobestock/Joerg