Mehr Power ohne Alkohol

Sich intensiv bewegen und seinen Lieblingssport genießen: Das geht nur ohne Alkohol.

Denn Alkohol schwächt Körper und Sinne, anstatt richtig Leben zu entfachen. Seine Nebenwirkungen halten einfach nur auf beim Durchstarten.

Herzenssache

koerperzerstoerer

Alkohol erweitert Herz und Blutgefäße. Das beeinträchtigt Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer. Viel Energie geht verloren.

Muskelpower

koerperzerstoerer

Alkohol im Blut blockiert Stoffe, die für die Muskeln wichtig sind. Dadurch werden sie unterversorgt. Das ist so, als würde einem Feuer Sauerstoff entzogen werden: Es erlischt langsam.

Pulsschlag und Atemtakt

koerperzerstoerer

Alkohol wirkt auf das zentrale Nervensystem. Puls und Atmung können deshalb so schwach werden, dass man bewusstlos wird.

Durchblick

koerperzerstoerer

Alkohol verkleinert das Sichtfeld, als würde rechts und links um einen herum immer mehr wegfallen. Haus weg, Auto weg, Freunde weg. Irgendwann steht man allein in einer Art Tunnel – und wünscht sich nur noch den Durchblick zurück.

Körperkontrolle

koerperzerstoerer

Alkohol schwächt die Kontrolle über den Körper. Der reagiert langsamer, kommt aus dem Gleichgewicht und das Zusammenspiel der Muskeln funktioniert nicht mehr richtig. Alle Bewegungen werden plump und unsicher – anstatt leicht und geschmeidig.

Mineralstoffhaushalt

koerperzerstoerer

Alkohol spült nicht nur Wasser, sondern auch Mineralstoffe wie Natrium, Magnesium und Kalium aus dem Körper. Ohne sie regeneriert der Körper nicht richtig.

Mehr Infos zum Runterladen: PDF „Alkohol macht unsportlich“