Alkohol macht kaputt

Als Zellgift greift Alkohol den Körper an – vor allem die Leber. Sie ist das Organ, das Alkohol im Körper abbaut.

Bei Erwachsenen braucht die Leber 1 bis 1,5 Stunden, um 10 bis 12 Gramm reinen Alkohol abzubauen. Das entspricht der Menge, die ein Glas Bier (0,3 l) enthält. Bei drei Gläsern Bier dauert es mindestens 4,5 Stunden, um wieder ganz nüchtern zu werden. Alkohol wirkt im ganzen Körper: Nicht nur die Leber kämpft mit Alkohol, sondern auch ...

der Geschmack

koerperzerstoerer

Pelzige Zunge? Alkohol beeinträchtigt die Geschmackssensoren: Das Lieblingseis schmeckt wie Sauerkraut.

das Gesicht

koerperzerstoerer

Wer ist die Tomate auf dem Foto? Alkohol weitet die Blutgefäße, mehr Blut fließt dort hindurch: Das Gesicht wird rot.

das Schmerzempfinden

koerperzerstoerer

Nichts tut weh? Alkohol betäubt – macht aber nicht unverwundbar. Im Gegenteil: Denn Schmerz zu empfinden ist ein natürlicher Schutzmechanismus. Der Körper macht auf eine Verletzung aufmerksam. Nur dass man ihn unter Alkoholeinfluss nicht mehr versteht. Das kann gefährlich sein.

die Wahrnehmung

koerperzerstoerer

Ist das Nebel? Alkohol trübt die Wahrnehmung: Farben werden blass, Geräusche dumpf, Berührungen taub.

das Sehvermögen

koerperzerstoerer

Keinen Durchblick? Alkohol verkleinert das Sichtfeld: Die Umwelt wird links und rechts um einen herum immer mehr ausgeblendet.

der Gleichgewichtssinn

koerperzerstoerer

Taumeln als Gangart? Alkohol bringt aus dem Gleichgewicht: Der linke und der rechte Fuß verstehen sich nicht mehr.

die Sprache

koerperzerstoerer

Wie bitte? Alkohol wirkt auf das Sprachzentrum ein: Die Buchstaben taumeln lallend durcheinander.

Wenn man sich nun Alkohol als Person vorstellt, kommt folgendes dabei heraus:

Jemand, der sich mit rot glühendem Gesicht darüber wundert, warum die Welt so weit weg ist, nach ihr ins Leere greift, umfällt, dabei auch noch grinst und Sätze lallt, die niemand versteht und am nächsten Tag nicht mal weiß, warum der Ellenbogen zerschürft und die Hose zerrissen ist. Also jemand, den man selbst nicht auf ein Skateboard stellen, ins eigene Fußballteam wählen oder auf der Tanzfläche antanzen würde.

Sexy as hell, raketenschnell und voll Power geht anders.

Mehr Infos zum Runterladen: PDF „Alkohol macht kaputt“